Projekt
Auftraggeber

HaLiMa - Planungsinstrument in einer Bergbauregion
Lippeverband

Projekt-Kurzbeschreibung
Das Grundwassermodell HaLiMa (Haltern-Lippramsdorf-Marl) dient als Planungsinstrument für unterschiedliche Fragestellungen in einer vom Steinkohleabbau geprägten Region. Durch Einwirkungen des Bergbaus werden sich weitere Senkungen der Geländeoberfläche im Raum HaLiMa ergeben mit u. a. Senkungsschwerpunkten im Bereich des Biotops Meinken und im Bereich Grabensystem 2. Für den Untersuchungsraum bildet die hier seit etwa 1900 ausgebaute, begradigte Lippe den Hauptvorfluter für alle Fließgewässer. In den Senkungsschwerpunktbereichen wird die natürliche Vorflut gestört, so dass Oberflächen- als auch das Grundwasser vom Deichhinterland in die Lippe gepumpt werden müssen. Der Bergbau wird im hier vorgestellten Untersuchungsgebiet schon seit Jahrzehnten betrieben. Entsprechend sind als Folgemaßnahmen bereits verschiedene wasserwirtschaftliche Maßnahmen in diesem Bereich getroffen worden.

  • 3D-Grundwassermodell, welches eine Fläche von rd. 153 km² abdeckt
  • Stofftransportmodellierung
  • Über Schlierendarstellungen wurden die wurden Einzugsgebiete auch für unterschiedliche Schichten ermittelt.
  • Instationäre Modellberechnungen zur Abbildung von Lippehochwässern, instationäre Neubildungsberechnung
  • Das Grundwassermodell unterliegt seit 1991 einer ständigen Aktualisierung und Fortschreibung.
  • Aktuelle Datengrundlagen (Vermessungen, Grundwasserstandsmessungen, etc.) werden in das Modell eingepflegt, dies ermöglicht immer detailliertere Aussagen bezüglich Veränderungen der Grundwassersituation.
  • Ziel der Arbeiten mit dem Grundwassermodell HaLiMa ist es mittels Prognoserechnungen wasserwirtschaftlich und ökologisch nachteilige Auswirkungen, die aus den gegenwärtigen und zukünftigen bergbaulichen sowie aus planerischen Tätigkeiten resultieren, zu vermeiden. Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Verbesserung des Hochwasserschutzes, Erhalt von landwirtschaftlichen Nutzflächen (Schutzgut Menschen), der Erhaltung und Entwicklung ökologisch hochwertiger Biotope (Schutzgüter Tiere, Pflanzen und biologische Vielfalt, Wasser, Boden) und der Entwicklung einer typkonformen Aue und eines typkonformen Gewässers (Schutzgut Wasser).

Halima_01

 

Halima_02

 

Halima_03