Projekt
Auftraggeber
in Kooperation mit

Costructed Wetlands - Konzeption und Planung für die nachhaltige Behandlung von Thermalwasser
Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AIF), Tschaikowskistrasse 49, 13156 Berlin
C & E GmbH, Chemnitz / BioPlanta GmbH, Leipzig / LogAqua, Logisztikai, Debrecen / Innova, Debrecen


Projekt-Kurzbeschreibung
Ziel des Vorhabens ist es, die grundlegende Technologie von Constructed Wetlands an die Behandlung hoch mineralisierter Thermalwasser anzupassen und deren Leistungsfähigkeit mit einer Pilot-/Demonstrationsanlage zu erproben und nachzuweisen. Der Schwerpunkt der Behandlung ist ein Erreichen der chemischen Einleitkriterien (Salzgehalt, Ammonium-, Barium- und Sulfidgehalt, Phenolindex) als auch der physikalischen Parameter (Temperatur). Constructed Wetlands haben gegenüber technischen Wasserbehandlungsverfahren deutliche Vorteile. Mit der Anpassung der Technologie an die Problemstellung der Behandlung von Thermalwasser in Ungarn besteht für die Nutzer von Thermalwasser erstmals eine finanzierbare Lösung der Wasserbehandlungsproblematik. Der Betrieb der Thermalbäder und damit die touristische Attraktivität der Region können somit langfristig gesichert werden (Beitritt EU, Einhaltung EU-WRRL). Leistungen sind:

  • Geosystemerkundung
  • Großräumiges 3D-Grundwassermodell
  • Grundwasser Monitoring
  • Numerische Modellierung von Grundwasserleitern
  • räumlich und zeitliche Modellierung und GIS-Implementierung
  • Konzeption/Monitoring Pilotanlage

Wetlands_01

Digitales Geländemodell

Wetlands_02

Transportmodellierung

Wetlands_03

Wetland-Pilotanlage

Im September 2007 wurde am Standort des Thermalbades in Polgár eine Pilotanlage installiert und in Betrieb genommen. Die für diesen Standort behördlich überwachten Parameter sind der pH-Wert, die Natriumbelastung, die Sulfidkonzentration und der Salzgehalt. Darüber hinaus wurde für den ausgesuchten Standort der Pilotanlage ein Monitoring konzipiert. Das Monitoring soll die Optimierung des Betriebsregimes unterstützen. In der Konzeption enthalten sind Überwachung der Vor-Ort-Parameter, physikalischer Kenngrößen sowie chemische Analytik der Hauptanionen und Hauptkationen.